Sie sind hier

Naturparadies Riesengebirge mit Schneekoppe

… und Breslau

Lernen Sie bei dieser Rundfahrt das reizvolle Riesengebirge kennen. Die natürliche Grenze zwischen Tschechien und Polen besitzt eine besonders schöne Naturvielfalt. Kristallklare
Gebirgsbäche, verträumte Gebirgsstädte und dichte Wälder lernen Sie bei unseren Ausflügen kennen. Die vielen Ortschaften, Dörfchen, Täler und Berghütten wirken magisch und immer wieder ragt die Schneekoppe majestätisch empor.

© craftsoft - Fotolia
© craftsoft - Fotolia

Reiseverlauf
1. Tag: Anreise nach Tschechien
Die Anreise führt vorbei an Dresden zu Ihrem Übernachtungsort in Hirschberg/Jelenia Gora.

2. Tag: Hirschberg – Gnadenkirche Kirche Wang - Seilbahn Schneekoppe
Ihr Urlaub beginnt mit einem Rundgang in Hirschberg mit seinem schönen Marktplatz und seinen Laubengängen. Danach starten Sie Ihre Panoramarundfahrt durch das reizvolle Riesengebirge. Sie fahren unter anderem nach Krummhübel und besichtigen dort die sehenswerte Stabholzkirche Wang. Der Höhepunkt des Tages wird im wahrsten Sinne des Wortes die Seilbahnfahrt auf die Schneekoppe, den höchsten Gipfel des Riesengebirges sein. Genießen den wunderbaren Rundumblick über die Region.

3. Tag: Breslau
Freuen Sie sich auf den Besuch von Breslau. Über Jahrhunderte war Breslau die Hauptstadt Schlesiens. Die ehemalige Bedeutung der an der Oder gelegenen Stadt zeigt sich noch heute in den Gebäuden und in der schachbrettartig angelegten Altstadt. Sie sehen auf unserer Führung u. a. die Dominsel, die Sandinsel sowie den Marktplatz mit den restaurierten Bürgerhäusern und dem herrlichen Rathaus.

4. Tag: Waldenburger Bergland - Schloss Fürstenstein - Kloster Grüssau - Gerhard Hauptmann Haus
Auf den Spuren des Niederschlesischen Barocks begeben Sie sich heute ins Waldenburger Bergland zur geschichtsträchtigen Schlossanlage Fürstenstein, welche Sie bei einer Besichtigung näher kennen lernen. Weiter führt die Reise nach Waldenburg zum Kloster Grüssau. Das barocke Zisterzienserkloster gehört zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten in Niederschlesien und wird Sie begeistern. Die Strecke verläuft weiter durch die schöne Natur zurück in Ihr Hotel. Vorher besuchen Sie jedoch noch das ehemalige Wohnhaus von Gerhart Hauptmann.

5. Tag: Heimreise
Heute heißt es Abschied nehmen. Gut gestärkt treten Sie nach dem Frühstück die Heimreise an.

… wir haben für Sie reserviert im Hotel Mercure in Jelenia Gora/Hirschberg
Das Hotel Mercure Jelenia Góra liegt inmitten eines malerischen Gebirgstals, unweit des Altstadtzentrums. Das Restaurant bietet polnische und internationale Küche und serviert Ihnen ein schmackhaftes Frühstück, Mittag- und Abendessen in einer gemütlichen Atmosphäre. Die gemütlichen Zimmer sind mit einem Flachbild-Sat-TV, WC, einer Dusche, einem Föhn, einem Schreibtisch und WIFI ausgestattet. Die Lobby Bar serviert Ihnen heiße und kalte Getränke. Ein Hallenbad und ein Saunabereich runden das Angebot ab.