Sie sind hier

Slowenien - vom Triglav zur Adria

Bled und Portoroz

Slowenien, ein Staat in Zentraleuropa, ist für seine Berge, Skigebiete und Seen bekannt. Im Bleder See, einem durch Thermalquellen gespeisten Gletschersee, liegt eine zum Ort Bled gehörende Insel, an deren Seeufer eine mittelalterliche Burg steht. In Ljubljana, der slowenischen Hauptstadt, finden sich barocke Fassaden neben der Architektur des aus der Stadt stammenden Architekten Jože Plecnik aus dem 20. Jh. Die von ihm entworfene „Tromostovje“ (Drei Brücken) spannt sich über den gewundenen Fluss Ljubljanica und ist eines der Wahrzeichen der Hauptstadt.

1. Tag: Anreise zur Zwischenübernachtung
Nach einer frühen Abreise fahren Sie durch Österreich nach Bled.

2. Tag: Bled
Bei einer Führung lernen Sie den Kurort Bled und die hoch über der Stadt thronende Burg, in der das örtliche Museum untergebracht ist, näher kennen. Eine anschließende Fahrt mit einem Pletna bringt Sie zu der kleinen Insel inmitten des Bleder Sees. In der Kirche können Sie die „Wunschglocke“ läuten und vielleicht geht Ihr Wunsch in Erfüllung. Am Nachmittag können Sie uns auf einem Ausflug zum größten Gletschersee Sloweniens begleiten. Der Bohinj-See liegt idyllisch im Südosten des Nationalpark Triglav. Abendessen und Übernachtung in Bled.

3. Tag: Bled
Heute fahren Sie durch den Triglav Nationalpark. Mit einem Fotostopp in Kranjska Gora, dem größten Skizentrum Sloweniens, erreichen Sie über Serpentinen den höchsten Bergpass des Landes, Vršiˇc. Von hier bietet sich Ihnen ein wundervoller Blick auf die Gipfel der Julieschen Alpen. Entlang des Flusses Soˇca gelangen Sie nach Bovec. Ab hier geht es erneut über eine Passstraße zum Predilpass an der slowenisch-italienischen Grenze. Vorbei an Traviso und der bekannten Skiflugschanze von Planica kommen Sie nach Zelenci. Hier, am smaragdgrünen See, machen Sie eine letzte Pause bevor es zurück nach Bled geht. Abend-essen und Übernachtung in Bled.

4. Tag: Portoroz
Sie verlassen Bled und fahren nach Portoroz. Genießen Sie den Nachmittag im „Hafen der Rosen“. Abendessen und Übernachtung in Portoroz.

5. Tag: Rundfahrt Slowenische Küste
Sie erkunden heute die slowenischen Küstenorte. Koper ist die größte Stadt und verfügt über eine malerische Altstadt. In Izola geht es ruhig zu, besonders geschätzt werden die tolle Altstadt mit dem einzigartigen Flair und der große Hafen. Perle der Slowenischen Adria ist Piran. Die schmalen Gassen mit den eng aneinander gereihten Häusern, die vom Kirchhügel zum zentralen Tartiniplatz am Ufer hinunterführen, unterstreichen den mediterranen Charakter Pirans. Abendessen und Übernachtung in Portoroz.

6. Tag: Ausflug Kroatisches Istrien
Heute geht es auf die kroatische Seite der Istrischen Halbinsel. Sie fahren über Umag nach Porec. Lassen Sie sich vom Flair der Altstadt rund um die Euphrasius Basilika verzaubern. Danach geht es weiter in das malerische Rovinj. Das hübsche Städtchen gehört zu den schönsten Küstenorten der kroatischen Küste. Wahrzeichen ist die Kirche Sv. Eufemija, die über der Altstadt thront. Anschließend fahren Sie durch das hügelige Hinterland Istriens. Unterwegs bietet sich die Einkehr in ein Weingut an. Verkosten Sie hier den Istrischen Wein bei einer Weinprobe, bevor es wieder zurück in Ihr Hotel geht. Abendessen und Übernachtung in Portoroz.

7. Tag: Portoroz - Österreich
Auf dem Rückweg besuchen Sie die Hauptstadt Sloweniens, Ljubljana. Bei einer Stadtführung sehen Sie u.a. die Burg, den barocken Dom und die Altstadt mit den zahlreichen Jugendstilbauten. Bemerkenswert in Ljubljana sind die vielen Parks, weshalb man sie auch „die Stadt mit der grünen Seele“ nennt. Am Nachmittag erreichen Sie Ihr Hotel zur Zwischenübernachtung in Kärnten.

8. Tag: Heimreise

Vorgesehene Hotels:
★★★★ Hotel Lovec, Bled
★★★ Hotel Lucija Portoroz