Sie sind hier

Sizilien

Sizilien ist nicht nur die größte, sondern auch die am stärksten bevölkerte Insel des Mittelmeeres. Ihre „strategische“ Lage auf halbem Wege zwischen der Meerenge von Gibraltar und Suez, also der westlichen und östlichen Welt, ebenso wie zwischen Europa und Afrika, verdankt diese Insel ihre wechselvolle Geschichte.

majonit - stock.adobe.com
majonit - stock.adobe.com

Griechen, Römer, Goten, Byzantiner, Araber, Normannen und andere Völker haben ihre Spuren auf der Insel hinterlassen. Einige ihrer interessanten Bauwerke sind heute noch in gutem Zustand und werden lohnende Ziele unserer Rundfahrt sein. Aber nicht nur die alten Städte und die historischen Bauten werden Sie begeistern, sondern auch die herrliche Landschaft, die nun in frischem Grün und mit herrlichen Blumen zu bewundern ist. Unterschiedliche Küstenformen, ausgedehnte Ebenen, Hügel, die über Hochebenen zu Bergen werden, sowie der Vulkan Ätna prägen das Gesicht der Insel.

1. Tag: Anreise zur Einschiffung Genua
Entlang des Schwarzwalds und durch die Schweiz fahren Sie auf direkten Weg nach Genua. Hier erwartet Sie bereits das Fährschiff zur Überfahrt nach Sizilien. Übernachtung an Bord.

2. Tag: Auf See
Genießen Sie den Tag auf See. Am Abend erreicht die Fähre den Hafen von Palermo und eine kurze Busfahrt bringt Sie zu Ihrem Hotel im Raum Campofelice/Cefalu. Abendessen und Übernachtung im Raum Campofelice/Cefalu.

3. Tag: Palermo und Monreale
Heute erkunden Sie Palermo. Bei einer Stadtrundfahrt durch die Hauptstadt Siziliens werden Sie die lebhafte Hafenmetropole kennen lernen. Besonders sehenswert sind der Dom und der Palast, bekannt für ihre harmonisierenden byzantinischen, arabischen und romanischer Bauelementen. In den Bergen von Palermo errichteten die Normannen das Kloster Monreale als Zeichen ihres Triumphes über den Islam. Mit seinem Dom, berühmt für die Mosaikarbeiten und für den angeschlossenen Kreuzgang, gehört das Kloster zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten Siziliens. Abendessen und Übernachtung im Raum Campofelice/Cefalu.

4. Tag: Erice und Segesta
Die Fahrt geht heute in den Westen der Insel. Dort besuchen Sie das Städtchen Erice, welches von Legenden umwoben ist. Der auf einer Bergkuppe liegende Ort gilt mit dem mittelalterlichen Stadtbild als eine der schönsten Städte Siziliens. Hier unternehmen Sie einen Spaziergang durch die malerischen Gassen. Anschließend können Sie sich an dem Ausblick auf die Salinen von Trapani, auf die Ägadischen Inseln und auf die Bucht von Bonagia erfreuen. Nach der Mittagspause geht es weiter nach Segesta, der Stadt mit den machtvollen Säulen. Hier besichtigen Sie den Dorischen Tempel. Ober halb des Tempels befindet sich das alte Theater. Vor hier aus schweift Ihr Blick über Berge und die Küste. Abendessen und Übernachtung im Raum Campofelice/Cefalu.

5. Tag: Tal der Tempel und Villa Romana
Nach dem Frühstück verlassen Sie Ihr Hotel und fahren nach Agrigent. Die gewaltige Ausdehnung des antiken Bezirks und die prachtvollen Tempelanlagen lassen noch heute die Bedeutung der antiken Stadt erahnen. Keine griechische Stadt soll mehr Tempel besessen haben. Auf dem Weg an die Ostküste fahren Sie nach Piazza Armer ina. Hier besichtigen wir die Villa Romana del Casale mit den einzigartigen Mosaiken. Auf unglaublichen 3.500 m² gibt es thematisierte, fantastische Mosaike unterschiedlicher Szenen. Abendessen und Übernachtung im Raum Giardini Naxos

6. Tag: Ätna und Taormina
Durch eine einzigartige Vulkanlandschaft fahren Sie auf den Ätna. Er ist mit etwa 3.340 m Höhe nicht nur der größte Berg Siziliens, sondern auch der größte noch aktive Vulkan Europas. Mit dem Bus werden wir bis auf fast 1.900 m hinauffahren. Am Nachmittag werden wir Taormina, eine der schönsten Städte Siziliens, besichtigen. Die Stadt liegt an der Ostküste, auf einer Terrasse hoch über dem Ionischen Meer. Abendessen und Übernachtung im Raum Giardini Naxos

7. Tag: Cefalu
Sie verlassen Giardini Naxos und fahren zurück zum Hafen von Palermo. An der Strecke liegt Cefalu. Hier lohnen sich vor allem die bezaubernde Altstadt und der burgartige Normannendom. Am Abend betreten Sie das Fährschiff und Ihre kleine Kreuzfahrt Richtung Genau startet.

8. Tag: Auf See
Nutzen Sie den „See-Tag“ zum Entspannen. Am Abend legt das Schiff im Hafen von Genua an und eine kurze Fahrt bringt Sie zum Hotel.

9. Tag: Heimreise
Mit vielen schönen Eindrücken im Gepäck fahren Sie zurück in die Heimat.

Wir haben folgende Hotels für Sie gebucht:
Raum Cefalú - Hotel Tonnara di Trabia
Raum Gardini Naxos - Hotel Antares Letojanni
Raum Genua - Grand Hotel Arenzano