Sie sind hier

Saisonabschluss ins Dreiländereck

Schallstadt – Zwischen Schwarzwald, Schweiz und dem Elsass

Begleiten Sie uns zum Saisonabschluss ins Dreiländereck. Diese Reise ist geprägt von wunderbaren Ausflügen und natürlich unserem traditionellen bunten Abend.

© Mellow10 - Fotolia
© Mellow10 - Fotolia

1. Tag: Anreise mit Straßburg
Die Anreise nach Schallstadt führt über Straßburg. Eine Stadtführung zeigt Ihnen das weltbekannte Münster, das Viertel „Le Petit France“, das Europaviertel und vieles mehr.

2. Tag: Südschwarzwald
An der Grenze zur Schweiz liegt Bad Säckingen. Neben der bekannten überdachten Holzbrücke sind das Fridolinsmünster und der Schlosspark einen Besuch wert. Durch den südlichen Schwarzwald geht es weiter nach St. Blasien, bekannt durch den Dom mit seiner mächtigen Kuppel. Mit einer Pause am Titisee fahren Sie entlang des Feldbergs zurück nach Schallstadt.

3. Tag: Colmar und Elsässische Weinstraße
Ein Ausflug ins benachbarte Elsass führt nach Colmar. Im Herzen der elsässischen Rheinebene, umschlungen vom idyllischen Flüsschen Ill, gehört Colmar zu den beliebtesten Ausflugszielen im Dreiländereck. Bei einer Rundfahrt mit dem „Petit Train“ können Sie die Sehenswürdigkeiten der Stadt ganz gemütlich entdecken. Bei der anschließenden Fahrt über die Elsässische Weinstraße zeigen wir Ihnen die bekannten Weinorte Kaysersberg, Riquewihr und Ribeauville.

4. Tag: Mittlerer Schwarzwald
Starten Sie den Tag in Ruhe. Unsere Rundfahrt führt entlang des Schwarzwalds durch Lahr nach Gengenbach. Ein kleiner Gang durch die Stadt an der Kinzig zeigt Ihnen malerische Fachwerkhäuser. Entlang der Kinzig und der Gutach erreichen Sie Triberg. Bei einem kurzen Halt in Schonach können Sie die weltgrößte Kuckucksuhr fotografieren. In Triberg lohnt ein Spaziergang zu den höchsten Wasserfällen Deutschlands. Die Rückreise nach Schallstadt führt durch das Glottertal.

5. Tag: Basel
Direkt hinter der deutsch-schweizerischen Grenze liegt Basel. Im Rahmen eines geführten Stadtrundgangs lernen Sie die Stadt am Rhein kennen. Zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Stadt gehören das Münster, der Marktplatz mit reich verziertem Rathaus, die mittlere Brücke und die alten Stadttore. Durch das Markgräflerland geht es zurück um Hotel. Hier können Sie sich auf einen Folkloreabend freuen.

6. Tag: Freiburg
Freiburg gilt als eine der schönsten Städte Deutschlands. Noble Geschäfte und schicke Passagen wechseln sich ab mit den buntleuchtenden Häuser der Altstadt und über aus allem ragt das großartige Münster heraus. Für heute ist unser traditioneller „Bunter Abend“ geplant. Bei Musik, Tanz und Verlosung vergeht die Zeit wie im Fluge.

7. Tag: Kaiserstuhl
Nach einem gemütlichen Frühstück erkunden Sie den Kaiserstuhl. Das kleine nur etwa 550 Meter hohe Mittelgebirge ist vulkanischen Ursprungs. Zusammen mit dem benachbarten Breisgau gehört der Kaiserstuhl zu den wärmsten Regionen in Deutschland, daher ist der Weinanbau weit verbreitet. Durch die einzigartige Vulkan- und Löss-Landschaft, vorbei an gepflegten Weinhängen und durch hübsche Ortschaften fahren Sie nach Breisach. Ein Rundgang durch die Stadt am Rhein bringt Sie zum Münsterberg mit dem St. Stephansmünster. Bei einem abschließenden Besuch eines Winzers erfahren Sie vieles über die Geschichte des Weinanbaus und können den erzeugten Wein verkosten.

8. Tag: Heimreise mit Deutscher Weinstraße
Die Rückreise verläuft über einen Teil der Deutschen Weinstraße. In Neustadt an der Weinstraße können Sie den berühmten Elwetritsche Brunnen bewundern und im Dürkheimer Riesenfass haben wir zum Abschluss ein Mittagessen für Sie bestellt.

… wir haben für Sie reserviert im Hotel „Zum Ochsen in Schallstadt“
Im Dreiländereck liegt das familiär geführte Hotel „Zum Ochsen“. Es verfügt über komfortable Hotelzimmer und eine gepflegte Gastronomie. Die badische Küche, die freundlichen Mitarbeiter und die sprichwörtliche süddeutsche Gastfreundlichkeit sorgen für Ihr Wohl.