Sie sind hier

Ostern in der Schwäbischen Alb in Nürtingen

In der Schwäbischen Alb verbindet sich eine idyllischen Naturkulisse mit städtischem Flair und kleine gemütliche Orte mit historischen Bauten, zu einer sehenswerten Urlaubsregion. Bei dieser Reise erleben Sie ein abwechslungsreiches Wochenende mit unvergesslichen Eindrücken.

 Viacheslav Lopatin adobe - stock - Burg Hohenzollern
Viacheslav Lopatin adobe - stock - Burg Hohenzollern

1. Tag: Anreise mit Tübingen
Auf der Anreise nach Nürtingen besuchen Sie Tübingen. In der Universitätsstadt verbindet sich eine liebevoll-restaurierte Altstadt mit dem bunten Treiben einer Studentenstadt. Rund um den Marktplatz mit dem Neptunbrunnen, gibt es viel zu entdecken. Am frühen Nachmittag, erreichen Sie Ihr Hotel in Nürtingen. Zwischen dem Bezug der Zimmer und dem Abendessen bleibt Zeit für einen kleinen Bummel durch die hübsche Stadt am Neckar.

2. Tag: Blaubeuren, Kloster Zwiefalten und Bad Urach
Bei der Pause in Blaubeuren, können die den Sagen und Mythen über den Blautopf lauschen und beim Besuch des Münsters in Zwiefalten von der üppigen spätbarocken Ausstattung beeindrucken lassen. Zum Abschluss, entdecken Sie die spätmittelalterliche Residenzstadt Bad Urach mit dem Schloss und den malerischen Fachwerkhäusern bei einem kleinen Rundgang.

3. Tag: Sigmaringen und Schwäbischer Grand Canyon
Vorbei an Schloss Lichtenstein geht es nach Sigmaringen mit dem Hohenzollernschloss. Beim Besuch wandeln Sie auf den Spuren der Fürsten von Hohenzollern. Während des Rundgangs durch die prachtvollen Räume, erfahren Sie Interessantes aus der Geschichte des Fürstenhauses. Anschließend bleibt Zeit zum individuellen Bummel durch Sigmaringen. Die Rückfahrt nach Nürtingen verläuft durch den „Schwäbischen Grand Canyon“. Zwischen Sigmaringen und Beuron, windet sich die junge Donau entlang bis zu 200 m hohen Kalksteinfelsen.

4. Tag: Heimreise mit Burg Hohenzollern
Letzte Station Ihrer Reise auf die Schwäbische Alb ist die Burg Hohenzollern. Der Stammsitz des Hauses Hohenzollern, liegt auf einer 855m hohen Bergkuppe am Rande der Alb. Mit einem Pendelbus gelangen Sie vom Parkplatz bequem zur Burg und wieder zurück. Beim Besuch sehen Sie nicht nur die Burganlage und genießen die Aussicht in die weite Landschaft, sondern werden auch durch die Schlossräume geführt. Nach der Mittagspause startet die Heimreise.

Sie wohnen im Hotel Best Western Plus „Am Schlossberg“
Alle Zimmer sind des mehrfach ausgezeichneten Hotels sind für Allergiker geeignet und mit Klimaanlage, Flat Screen TV mit internationalen Programmen, Safe, Schreibtisch, Tablet, Telefon, Badewanne/Dusche, Haartrockner, Kosmetikspiegel, kostenfreiem WLAN und Kaffee-/Teestation ausgestattet. Entspannen Sie in dem großzügigen Wellnessbereich mit Schwimmbad, Dampfbad und Sauna. Mit saisonalen und regionalen Genüssen verwöhnt Sie das Küchenteam im À-la-Carte-Restaurant „Schupfnudl“, der urigen Bier- und Weinstube „Heilig´s Blechle“ und dem Buffetrestaurant „Europa“.